Sonntag, 13. November 2011

süße Bienchen


Und hier kommt das nächste Rezept zum Geburtstag meiner Tochter. Diese Bienchen hat sie mit in den Kindergarten genommen.

Die Bienen sind aus allen Richtungen "zusammengeklaut" :D Das Rezept für den Teig stammt von Maja aus dem kleinen Backbuch Cupcakes & Muffins. Für die Deko habe ich eine Mischung aus diesen und diesen Bienchen gebastelt.

Das Rezept ist eigentlich für 30 Stück ausgelegt, ich habe aber "nur" 29 Bienchen herausbekommen.


250 g weiche Butter mit 275 g Zucker und 3 TL Vanillezucker (mit echter Vanille) schaumig schlagen. 7 Eier einzeln unterrühren. 375 g Mehl mit 1 Päckchen Backpulver mischen und abwechselnd mit 250 ml Milch unterrühren. Den Teig halbieren und unter eine Hälfte 2 1/2 EL Kakaopulver rühren.

Bitte darauf achten, dass alle Zutaten Zimmertemperatur haben. Die Butter, die Eier und die Milch also rechtzeitig aus dem Kühlschrank nehmen.

Papierförmchen in ein Muffinbackblech stellen und den Teig abwechselnd einfüllen (also ein Klecks heller Teig, darauf ein Klecks dunkler Teig, wieder ein Klecks heller Teig etc.), bis die Förmchen zu ca. 3/4 mit Teig gefüllt sind.


Die Cupcakes nach und nach im vorgeheizten Backofen bei 170 °C Ober-/Unterhitze für ca. 20 Minuten backen, herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Für die Bienchen-Deko werden nun benötigt: eine Packung dunkler Schokoguß (125 g), ca. 200 g Marzipanrohmasse, gelbe Lebensmittelfarbpaste, 29 oder 30 (je nachdem, wieviele Cupcakes man aus dem Teig herausbekommt) Oblaten (Durchmesser 5 cm), 2 Päckchen Zartbitter-Micado-Stäbchen und 58 oder 60 kleine dunkle Schoko-Crisp-Kügelchen.

Zuerst werden die Cupcakes mit dem dunklen Schokoguß überzogen. Den Schokoguß vollständig hart werden lassen.

Für die Augen aus der Marzipanrohmasse 58 (oder 60) kleine Kugeln formen und jeweils ein Schoko-Crisp-Kügelchen als Pupille hineindrücken. Die Augen dann erst einmal Beiseite legen.

Die restliche Marzipanrohmasse mit der Lebensmittelfarbpaste gelb einfärben, zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie dünn ausrollen und mit einem scharfen Messer in schmale Streifen schneiden. Nun auf jeden Cupcake drei Streifen Marzipan legen.

Jeweils zwei Augen an der Vorderseite der Bienchen anbringen. Wenn das Marzipan auf dem getrockneten Schokoguß nicht gut hält, kann man den Guß erst mit den Fingern oder mit der Rückseite eines warmen Teelöffels etwas angewärmt werden, dann lassen sich die Augen besser befestigen.

Die Oblaten mit einem scharfen Messer in der Mitte halbieren und als Flügel auf die Bienchen auflegen.

Von insgesamt 58 (oder 60) Zartbitter-Micado-Stäbchen mit einem scharfen Messer die vorderen, also hellen, Enden abschneiden, so dass noch ein kleines Stück der Schokolade mit dran ist. Von den hinteren, also mit Schokolade überzogenen, Enden 29 oder 30 Stück abschneiden.

Die vorderen Enden werden als Fühler in die Cupcakes gesteckt, die hinteren Enden als Stachel.

Hier nochmal alle Stufen der Bienchen-Deko:




Und so sehen die Bienchen von Innen aus (wobei ich fürs Foto leider ein Exemplar erwischt habe, bei dem die zwei Teigsorten leider nicht ganz gleichmäßig verteilt waren, sondern ich etwas mehr dunklen Teig eingefüllt hatte):



Ich finde, diese Bienchen sind ein wahrlich süßes Sonntagssüß :) Zusammengetragen wird die heutige Kaffeetafel von Katrin.



Und wie immer alle Zutaten auf einen Blick:
Für die Cupcakes:
250 g weiche Butter
275 g Zucker
3 TL Vanillezucker mit echter Vanille
7 Eier
375 g Mehl
 Päckchen Backpulver
250 ml Milch
2 1/2 EL Kakaopulver

Für die Deko:
ca. 125 g dunkler Schokoguß
ca. 200 g Marzipanrohmasse
gelbe Lebensmittelfarbpaste
29 - 30 Oblaten, Durchmesser 5 cm
2 Päckchen Zartbitter-Micado-Stäbchen
58 - 50 dunkle Schoko-Crisp-Kügelchen

Kommentare:

  1. Die sind ja wieder supersüß! Eine tolle Anregung für die nächste Feier meiner Töchter! Glg. Tascha!

    AntwortenLöschen
  2. Die sind ja niedlich. Ooooohhooo *quietsch* :)

    AntwortenLöschen
  3. Wie schön. Danke !!! Wird bestimmt ganz bald nachgemacht.
    LG Silvi

    AntwortenLöschen
  4. oh -> die sehen ja zuckersüß aus! tolle idee.... :)

    AntwortenLöschen
  5. Reizend. Wie immer. Du bist so begabt, Nina.

    AntwortenLöschen
  6. Vielen Dank für Eure netten Kommentare - freut mich, dass Euch die Bienchen genauso gut gefallen wie meiner Tochter :)

    Dankeschön, pimpimella *rotanlaufe*

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  7. Als ich deine Bienchen sah, war ich hin und weg. So süß! Und als du dann noch geschrieben hast, dass sie für deine 3-jährige Tochter waren, wusste ich, ich muss sie nachbacken. (Mein Sohn wird im Januar 3 und ich bin am Überlegen, was ich ihm dann mit in die Kita gebe.)

    Am Freitag machte ich mich dann ans Werk. Leider haben sie keine so schöne Wölbung am Rücken wie deine, nichtsdestotrotz gefielen sie mir und den anderen Essern gut. Nicht nur von der Optik, auch geschmacklich sind sie wunderbar.
    Vielen Dank für dieses schöne Rezept.

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Marichan!

    Freut mich sehr, dass Euch die Bienchen gefallen und geschmeckt haben. Du hast sie auch super hinbekommen - sehr süß! Ich finde auch gar nicht schlimm, dass sie etwas flacher sind :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  9. Wow, die Bienchen sehen ja mal wirklich super aus, ich glaub, die könnte ich auch mal machen. Mir gefällt dein Blog richtig gut mit den ganzen Rezepten, voralldingen, da man sich immer leicht nachkochen/nachbacken kann. Gefällt mit wirklich sehr gut.
    Mit allerliebsten Schleckermäulchengrüßen
    Loui♥

    AntwortenLöschen
  10. Danke, Loui! Schön, dass es Dir hier gefällt :) Falls Du sie nachbackst, würde ich mich über eine Rückmeldung freuen.

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Nina!
    Ich möchte diese Rezept gern mal ausprobieren.
    Wie viel Backpulver hat du genommen? Im Rezept fehlt da die Angabe :)
    Wie ist das mit den Schoko Kügelchen, von welcher Firma hat du die verwendet?

    Gruß Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Sonja!

      Oh, das war mir bisher noch gar nicht aufgefallen - entschuldige bitte die fehlende Angabe. Es kommt 1 Päckchen Backpulver in den Teig :)

      Meinst Du die Kügelchen für die Augen? Das sind die "Schoko Crispies" von RUF, aber es gibt sie sicher auch von anderen Herstellern. Es ist ein gemischtes Päckchen mit weißen und dunklen Crispies.

      Ich wünsche Dir viel Spaß am Nachbacken - melde Dich doch hinterher noch einmal, ob alles gut geklappt und geschmeckt hat :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...