Sonntag, 12. Februar 2012

Schnecken-Cupcakes


Ich durfte mal wieder einen Cupcake-Wunsch erfüllen :) Als meine Cousine die Schnecke auf Feen-Cupcakes gesehen hat, wollte sie auch gerne Schnecken-Cupcakes. Und es wäre ja langweilig, die gleichen Schnecken nochmal zu machen ;) Deshalb habe ich diesmal nur den Körper aus Fondant geformt, das Schneckenhaus wurde mit Frosting aufgespritzt :)

Hier die Anleitung für die Schnecken, die bei mir auf Mini-Cupcakes sitzen. Man kann aber natürlich auch große Schnecken machen. 

Zuerst wird der Fondant hautfarben eingefärbt. Eine kleine Portion Fondant nun erst zu einer Kugel formen. Aus der unteren Hälfte der Kugel einen langen Hals formen, die obere Hälfte sollte kugelförmig bleiben bzw. wieder kugelförmig werden. 


Den unteren Teil des Halses nach Hinten klappen und flach drücken. Bis auf die Feinheiten ist der Vorderteil der Schnecke somit schon fertig :)


Nun bekommt die Schnecke noch einen Mund, indem man einfach einen Bogen mit Hilfe der hinteren Öffnung einer Spritztülle in den Fondant drückt,...


...sowie zwei Vertiefungen für die Augen, die ich mit einem Ball-Werkzeug eingedrückt habe. 


In die Vertiefungen werden nun zwei kleine weiße Fondant-Kügelchen gedrückt. 


Wenn die Schnecken komplett getrocknet sind, können mit einem schwarzen Lebensmittelfarbstift die Pupillen aufgezeichnet werden. 


Der Hinterteil der Schnecke wird so geformt: 


Die Fondantteile müssen vollständig, also am Besten ein paar Tage, durchgetrocknet und ausgehärtet sein, bevor man sie auf die Cupcakes setzen kann. 

Nun wird das Vorder- und das Hinterteil der Schnecke mit einem kleinen Klecks Frosting auf dem Cupcake angebracht. 


Mit einer Lochtülle kann nun das Schneckenaus aufgespritzt werden. 


Ich habe dafür die veganen Kirsch-Zimt-Cupcakes genommen, aber man kann die Schnecken natürlich mit allen Sorten Cupcakes basteln - sofern das Frosting fondantgeeignet ist. Ob sich das Frosting der Kirsch-Zimt-Cupcakes dauerhaft mit Fondant verträgt kann ich leider nicht sagen, die drei Stunden, die die Schnecken überlebt haben, waren jedenfalls kein Problem ;)


Kommentare:

  1. guten morgen,

    sind die süß!
    ich habe bei dir jetzt schon so viele kindergeburtstagsdekoideen entdeckt, da müsste ich eigentlich nochmal 3 bekommen. :-)

    ganz toller blog, bin täglich hier und lese und staune.

    du bist echt begabt.

    danke sehr für deine mühe

    steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo
    die Schnecken sehen ja allerliebst aus :-)
    Eine sehr schöne Anleitung, vielen Dank für´s einstellen.
    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag Kati

    AntwortenLöschen
  3. Die Schnecken sind ja total niedlich und mit der genauen Anleitung kann vielleicht sogar ich die nachmachen, trotz meiner zwei linken Hände. LG

    AntwortenLöschen
  4. Unheimlich herzig! Aber wie um Himmels Willen soll man es übers Herz bringen, diese lieben Schnecken zu essen? ;)
    Liebe Grüße, Gisa

    AntwortenLöschen
  5. Was für eine tolle Idee!!! Das musst du unbedingt bei Cupcakes take the cake einreichen :)

    Liebe Grüße,
    Sarah

    AntwortenLöschen
  6. Oh nein wie knuffig!!

    Die Idee ist einsame spitze!
    Danke!

    LG
    Anni

    AntwortenLöschen
  7. Echt niedlich, aber kann man nicht noch Fühler basteln? Die haben ja jetzt alle Glatzen ;-)

    AntwortenLöschen
  8. Das ist großartig sooo zuckersüß, im wahrsten Sinne des Wortes :-)

    LG Mariell
    http://kruemel-in-der-kueche.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  9. oh wie super süß! :-) das erhellt meinen tag, danke!
    LG
    christina

    AntwortenLöschen
  10. Schick mir doch mal die Schneckenpost vorbei ;o)
    Sind die Süß, viel zu Schön um aufgefuttert zu werden .

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag!
    Kerstin

    AntwortenLöschen
  11. Mein gott wie süß :) fast zu schade zum essen!

    lg Isabell

    AntwortenLöschen
  12. Ich vergöttere dich! Das ist einfach klasse!


    *nun hast du eine neue Leserin =)

    AntwortenLöschen
  13. Wow Wow Wow

    (mehr kann ich dazu nicht sagen ;-))

    AntwortenLöschen
  14. Oh, wow - toll, dass Euch die kleinen Schnecken so gut gefallen :) Meine Cousine hatte sich auch sehr gefreut :)

    @ Steffi: Na, dann leg mal los *g* Danke für die lieben Worte :)

    @ Kati: Gerne doch :)

    @ Barbara: Danke Dir :)

    @ Danii: So schwer sind die Schnecken eigentlich nicht zu formen. Außerdem: Übung macht den Meister ;)

    @ Gina: Bei Cupcakes kenne ich da keine Gnade *g*

    @ Sarah: Mache ich über flickr sowieso immer mit meinen Cupcakes, aber die Damen sind wählerisch ;)

    @ Anni: Ich freue mich, dass Dir die Idee gefällt :)

    @ MissBlueberrymuffin: Ich hatte auch überlegt, aber mir fiel nichts Brauchbares ein und Blumendraht o. ä. möchte ich eigentlich nicht benutzen, es soll schon alles essbar sein. Und mit Fondant so dünne Fühler zu machen geht zwar bestimmt, war mir aber zuviel Fummelei ;)

    @ Mariell: Danke :)

    @ Christina: Freut mich :) Das kann man ja bei diesem Wetter gut gebrauchen :)

    @ Kerstin: Leider sind auch die Cupcake-Schnecken nicht die schnellsten - außer auf dem Weg in den Mund ;) Daher wären sie wohl alle weggefuttert, bis sie im Saarland ankommen *g*

    @ Isabell: Dann hätten sie aber ihren Zweck verfehlt ;) Bei uns am Tisch hatte jedenfalls keiner Mitleid *g*

    @ Kuhfleck: Herzlich Willkommen! Schön, dass Du den Weg hierher gefunden hast - und Danke für das große Lob *rotanlaufe*

    @ pimpimella: *knicks*

    @ Seiltanz: Danke, Danke, Danke (mehr kann ich dazu nicht sagen) ;)

    AntwortenLöschen
  15. Oh, sind die herzig! Wirklich toll. da kann ich mir für meine Cupcakes noch etwas abschauen. Mir gefällt auch besonders die Marmorierung des Schneckenhauses - toll.

    AntwortenLöschen
  16. Wow, wie süß! Denkst du man kann die Schnecken auch aus Marzipan machen? Ich hasse leider den Geschmack von Fondant!
    Lg
    Anki

    AntwortenLöschen
  17. Wie talentiert du bist :O

    AntwortenLöschen
  18. Danke Euch :)

    @ Auriko: Die Marmorierung ist eigentlich nicht beabsichtigt ;) Das passiert, wenn sich der Pudding nicht richtig mit der Butter verbindet. Tut dem Geschmack aber natürlich keinen Abbruch.

    @ Anki: Ich bin nicht sicher, ob es aus Marzipan geht, weil Marzipan ja nicht hart wird wir Fondant. Ich hätte Bedenken, dass die Köpfe da nach vorne absinken. Ich esse den Fondant übrigens auch nicht

    AntwortenLöschen
  19. Hey Hey,
    deine Cupcake Rezepte sind einfach klasse und deine Deko ist immer wunderhübsch. Da werde ich sicherlich noch einmal ein Rezept ausprobieren ;)

    LG

    AntwortenLöschen
  20. Hallo Amy!

    Schön, dass Dir meine Rezepte gefallen. Ich würde mich über eine Rückmeldung freuen, falls Du mal wieder eines meiner Rezepte ausprobierst :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  21. OMG, die sind ja niedlich! Ich bin grad schwanger und find immer wieder Sachen auf deiner Seite, die ich unbedingt machen möchte wenn das Krümelchen da ist :D

    AntwortenLöschen
  22. Hallo vamh :)

    Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft :) Ich hoffe, das Krümelchen wird sich dann genauso freuen wie meine Kleine :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  23. Deine Schnecken sind supersüß! Ich hab sie nachgemacht und alle waren begeistert :-) DANKE!

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Sonja!

    Freut mich zu sehen, dass Du die Schnecken nachgemacht hast und dass sie allen so gut gefallen haben :) Deine Schnecken sehen sehr süß aus! Tolle Idee, den Schnecken rote Bäckchen zu verpassen :)

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  25. Wunderschön ! Grüsse aus Frankreich :)

    AntwortenLöschen
  26. Wie schön, nette Worte sogar aus Frankreich :) Freut mich, dass Dir die Cupcakes gefallen!

    Liebe Grüße

    Nina

    AntwortenLöschen
  27. Hallo!
    Ich bin ja schlichtweg begeistert von den kleinen süßen Dingern!
    Machst Du das Fondant selber oder kaufst Du es? Und Wenn Du es selber herstellst, hast Du ein Rezept, das auch für Mega-Anfänger ist?
    Was würdest Du mir raten? Mit welchen einfachen Sachen sollte ich mal anfangen, wenn ich mich auch zu solch schönen Cup-Cakes bringen möchte?
    Lieb grüße schon mal und mach auf jedenfall so weiter!!!!
    http://das-leben-einer-nicht-elfe.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Nadine!

      Danke für Deinen lieben Kommentar - freut mich, dass Dir meine Cupcakes gefallen :)

      Ich nehme immer gekauften Fondant, den ich bei Taart bestelle.

      Ich würde erst einmal ganz schlicht anfangen Swirls aufzuspritzen - ggf. auch Rosen mit einer Sterntülle (schau mal hier: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/2011/04/rosen-aus-frosting-spritzen-drei.html)

      Fondant als Deko ist nicht ganz so einfach, weil Fondant sich eigentlich nur mit Ganache und Buttercreme (allerdings nicht mit Puddingbuttercreme) verträgt. Ich handhabe das immer so, dass ich die Deko erst kurz vorm Servieren auf die Cupcakes setze - die paar Stunden Kuchenbuffet haben bisher alle Cupcakes ausgehalten ;)

      Relativ unproblematisch ist Deko aus Marzipan oder Schokomodeliermasse (schau mal hier: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/2010/08/rosen-aus-schokoladen-modeliermasse.html)

      Ornamente o. ä. aus geschmolzener Schokolade zu spritzen ist auch nicht sooo schwierig, wenn man beim Schokolade schmelzen auf die Temperatur achtet (siehe hier: http://ninas-kleiner-food-blog.blogspot.de/2010/12/marzipankugeln.html). Einfach die Motive auf eine (natürlich saubere) Klarsichthülle spritzen. Als Hilfe kann man sich Motive ausdrucken und als Vorlage unter die Folie legen.

      Ansonsten gilt: Einfach ausprobieren und üben, dann klappt das schon :)

      Liebe Grüße

      Nina

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...